Zeitmangel von Lenny Schaber in bunt uns schwarz-Weiß

ZENTANGLE

Basteltipps

Heute haben wir mal wieder etwas KREATIVES für euch. Vor einiger Zeit habe ich das Zentangle im WWW entdeckt und es direkt ausprobiert. Es macht richtig viel Spaß und man muss auch nicht der super Zeichner sein. Es soll etwas entspannendes,meditatives  haben. Habe ich leider nicht festgestellt aber wie gesagt es mach fun. Also hier mal ein kleine Anleitung.

Die Anleitung Tataaa

 

– 1 –

Am Anfang des Zentangle steht die Grundform. Das kann einfach nur ein Quadrat oder eine X-Beliebige Form sein. Diese zeichnet ihr euch vor. Gerne könnt ihr euch auch Schablonen machen oder eine schon vorhandene Schablone für die Umrisse verwenden. Ich habe einfach eine Schablone aus Karton gemacht und die ersten Buchstaben von Lenny Schayer  dafür verwendet.

Anfertigen einer Schablone für die Grundform des Zentangle.

 

– 2 –

Wenn ihr die Grundform gezeichnet habt, geht es los DIESE mit Leben zu füllen.Ihr zeichnet nun verschiedene Formen aber nur als Kontur. Wenn ihr keine Ideen habt, was ihr für Formen nehmen könnt, dann schaut einfach bei Google unter Zentangle. Dort bekommt ihr gaaaannnz viele Anregungen. Ich könnt einfach nur mit schwarz oder auch mit Farbe arbeiten.

Die Grundform wird nun mit vielen kleinen anderen Formen gefüllt aber nur als Kontur.

Ihr könnt nun erst alle möglichen Formen zeichnen und dann mit dem Schattieren weiter machen oder jede einzelne Form erst schattieren und dann weiter künstlern.

 

– 3 –

Zeichnet mit einem verwischbaren Stift, das kann ein Bleistift oder ein Buntstift sein, dicke Linien. Diese könnt ihr dann mit einem Papierwischer oder einem Radiergummi verwischen und erhaltet so einen Verlauf. Das macht ihr einfach wir ihr Lust habt. Die Steigerung wäre dass gezielt einzusetzen um Leuchtpunkte zusetzen.Ihr könnt auch einfach die Formen komplett schattieren. Wie ihr möchtet.

Die Blätter werden mit Buntstift ausgemalt und somit schattiert. Das Zentangle nimmt langsam Form an.

Ja und so macht ihr es bis alles gefüllt ist.

 

– 4 –

Im Anschluss zeichnet ihr die Grundform noch mit zb: schwarz nach. Damit Hebt ihr alles nochmal ab.

Wie ihr seht kann man auch bunte Konturen zeichnen und mit Bleistift schattieren.

Der erste Buchstabe des Zentangle ist nun gefüllt und es wird die Kontur nachgezeichnet.

Ihr könnt auch nur in schwarz/weiß arbeiten. Das hat noch mal eine ganz andere Wirkung. Hier dann einfach mit Bleistift schattieren und fertig. Wenn ihr euch mit den Mustern nicht sicher seit könnt ihr auch einfach die Muster mit Bleistift skizzieren und dann später nacharbeiten.

Zeitmangel von Lenny Schaber in bunt uns schwarz-WeißZentangle in schwarz weiß, mit verschieden Mustern gefüllt.

 

– 5 –

Wenn ihr einen besonderen Effekt haben möchtet dann schneidet euer Zentangle aus und nehmet euch einen Streifen Klebeband. Den Streifen rollt ihr und klebt ihn auf die Unterseite, das macht ihr an allen Ecken. Dann klebt ihr es auf ein anderes Stück Karton und dadurch erhaltet ihr einen tollen 3-D-Effekt.

Um einen 3-D-Effekt zu erreichen könnt ihr einfach Klebeband nehmen, rollen und unter die Form kleben.

Hier 2 Beispiele wie es aussehen kann. Es ist immer Geschmacksache ob man eher BUNT oder s/w arbeitet. Man kann auch eine Kombination aus nur einer Farbe und schwarz machen.

Das fertige Lenny Schayer Zentangle.Verschiede Zentangle um Ideen zu erhalten.

Hier noch eine Idee was mach auch zum Zentangle machen kann. Ihr nehmt ein Bild, schneidet die Grundform als Schablone aus und füllt es mit Mustern und fertig ist euer individuelles Zentanglebild.

Ein anderes Zentangle was aus einem Bild entstanden ist.

Macht euch einfach keinen Stress beim zeichnen, habt Spaß dabei und lasst euch inspirieren.

Viel Spaß beim ausprobieren!!!

Share This:

Hinterlasse eine Antwort